27.05.15

BRESLAU & KRAKOW | Kursfahrt 2015


Hallo da bin ich wieder!
Nach einer langen Zeit habe ich euch wieder etwas zu berichten. Da ich im Januar 2016 mein Abitur absolvieren werde, haben wir vor genau einer Woche unsere Kursfahrt nach Polen gestartet. Diese "Studienfahrt" war für uns eine Abschlussfahrt. Ohja, Spaß und viel Shopping war ein großer Teil dieser Reise, jedoch durfte man die wichtigen Sehenswürdigkeiten nicht vergessen.


Tag 1
Wir starteten am Sonntag den 17.05.2015 um ca. 22 Uhr an unserer Schule mit dem Reisebus. Über die Nacht war die Fahrt sehr erträglich, was man von der Rückreise nicht behaupten kann. Ein Glück kann ich auf solchen langen Reisen (ca. 12 Stunden) viel schlafen. Morgens um ca 9 Uhr trafen wir an unserem Hostel (Royal Hostel) im Zentrum von Breslau an. Nachdem wir die soliden Zimmer bezogen haben ging es für unser 5er-Mädchenzimmer direkt in die Stadt um eine Mahlzeit zu besorgen. Es war echt erstaunlich, dass die Innenstadt ein leichtes Spanien/Italien-Feeling ausstrahlte. Wir waren sehr müde nach der Ankunft weshalb wir unser Essen auf unserem Zimmer aßen. Um 15 Uhr begann schließlich der Rundgang durch die Stadt.  Ein Grund für die gute Laune in der Gruppe war das bombastische Wetter! Ein blauer Himmel und ca. 25°C boten uns die besten Vorraussetzungen für einen super Tag. Nach dem Rundgang blieb uns noch genug Zeit die Stadt eigenständig zu erkunden und die Shopping Malls unsicher zu machen. Den Abend verbrachten wir gemütlich mit den Jungs.

Tag 2
Tag 2 begann mit einem ziemlich einfach gehaltenem Frühstück, welches aus Wurst, Käse, Brot, Butter, Marmelade und Gemüse bestand. Uns stand ein eher gemütlicher Tag bevor, da wir als Programmpunkte eine "+-Unibesichtigung" und eine "Oderfahrt" geplant hatten. Beide Erlebnisse waren sehr schön, da man einige Details von Breslau gesehen hat. Letztendlich blieb uns wieder genügend Zeit für ausreichend Shopping in der Dominikanska und Akardy Shopping Mall. Den Abend verbrachten wir wieder mit unseren Jungs, die 2 Zimmer weiter wohnten.

Tag 3
Nach dem Frühstück mussten wir unsere schon gepackten Koffer in den Bus transportieren und fuhren nach Gleiwitz. In Gleiwitz angekommen besuchten wir eine alte Radiostelle, die eine sehr interessante Vergangenheit hat. Ein Mitarbeiter dieser Radiostelle erzählte uns diese und wir durften einige Stellen erkunden. Nach diesem kurzen Trip fuhren wir 2 Stunden nach Krakow.  Im MoonHostel angekommen bezogen wir wieder die Zimmer, die dieses mal eher kleiner ausfielen. Jedoch war das Badezimmer sehr modern, sowie das Hostel im Allgemeinen. Den restlichen Tag hatten wir dann die Möglichkeit, die Stadt eigenständig zu erkunden. Klar war, wir Mädels haben uns direkt eine Shopping Mall gesucht. An diesem Abend waren wir Mädchen unter uns und führten allbekannte "Weibergespräche" in unserem Zimmer.  Doch lange konnten wir nicht auf bleiben, da wir am morgigen Tage nach Ausschwitz fahren wollten.

Tag 4
Tag 4, der letzte Tag unserer Abschlussfahrt..Leider! Heute war ein echt "stressiges" Programm. Wir 6 Mädels mussten früh genug aufstehen, um uns fertig für das Frühstück zu machen. Das Frühstück war ein totaler Luxus im Vergleich zum Anderen. Zur Auswahl gab es: Brot, Brötchen, Butter,Marmelade, Wurst, Frischkäse, Gemüse,Salat, Rührei oder Würstchen mit Käse überbacken. Nach dem leckeren Essen sprinteten alle auf ihre Zimmer um sich umzuziehen. Um punkt 9 Uhr begann unsere 3 1/2 stündige Führung durch Krakow. Wir hatte eine blonde Führerin, die super Deutsch sprach, jedoch einen kleinen, aber angenehmen Akzent hatte. Irgendwie kam sie mir total sympathisch vor, weshalb die Führung sehr erträglich war. Mit der Zeit entdeckte man die vielen kleinen Gassen von Krakow, die für mich total verwirrend waren. Nach der Tour gingen alle in ihre Zimmer um die restlichen Rucksäcke, Kissen und Decken zu holen. Nun hieß es:" AUF NACH AUSSCHWITZ!" ...wieder eine 2 stündige Fahrt. Ich legte mir mein Kissen auf den Sitz und deckte mich mit meiner Fleacedecke zu um die lange Fahrt sinnvoll zu nutzen. Endlich angekommen! Leider mussten wir unsere Rucksäcke im Bus liegen lassen, da man nur kleine Taschen mitnehmen durfte. Dies wusste leider niemand zuvor. Wir bekamen auch in Ausschwitz und Birkenau, das Konzentrationslager, eine Führung die mehrere Stunden ging. Es war wirklich ein erschreckendes Erlebnis, doch ich bin froh darüber, solch ein Konzentrationslager live miterleben zu dürfen (man kannte es ja nur durch Geschichten). Es ist eine Reise wert! Nach dieser Reise in die Vergangenheit war ich sichtlich geschockt und die allgemeine Stimmung im Bus war sehr bedrückend.
Die 2 stündige Heimfahrt war wieder sehr ruhig und den Abend verbrachten wir Mädchen noch einmal untereinander.

Tag 5
Ja eine schöne Aufbruchsstimmung hing in der Luft. Alle beeilten sich um schnell mit dem Frühstück fertig zu sein. Es begannen die letzten Handgriffe: Koffer zumachen, in die Hand nehmen und die Treppen herunterschleppen. Nachdem wir die Koffer und Handtaschen im Bus verstaut hatten ging die 14 stündige Heimfahrt los. Sie war sehr unangenehm für mich. Erst plagten mich sehr starke Kopfschmerzen, danach auch noch sehr starke Bauchschmerzen. Ich war froh, als ich um ca 23.30 Uhr in meiner Dusche stand und endlich zuhause war. Zum Glück hat mich meine Schwester mit ihrem Freund abgeholt, denn meine Eltern waren zurzeit im Urlaub.

Fazit
Im Prinzip könnte ich Stunden lang über diese Fahrt schreiben! Sie war aufregend und zugleich spaßig. Ich bin froh, dass ich diese Fahrt antreten durfte und nicht mit nach Berlin musste. (Berlin war die Alternative) Berlin ist zwar auch eine coole Stadt, jedoch habe ich diese schon ein paar Mal besucht. Es lohnt sich wirklich, diese Reise zu machen. Die Städte waren sehenswert und das KZ sollte man auch mal gesehen haben! Ich würde diese Reise jeder Zeit noch einmal antreten! :)
Hier noch ein paar Bilder zu Breslau und Krakow :)









P.S.: Meine Freundin, die auch bei dieser Fahrt dabei war, wird auch ein wenig darüber schreiben :) Schaut doch mal bei ihr vorbei: hier klicken .
Auch auf meinem Instagram Account sind einige Bilder, schaut doch mal vorbei :)  gingerbeer7

Kommentare:

  1. schöne Fotos hast du gemacht :) Nach Krakow möchte ich auch nochmal :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich war noch nie dort aber die Bilder sehen toll aus :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen